LED UV Wavelength

UV-LED-Wellenlänge

UV-LED-Strahler besitzen um eine bestimmte Wellenlänge eine eng begrenzte Spektraleistung mit einer Streuung von +/-10 nm. In den Phoseon-Produkten wird in der Regel eine Wellenlänge von 395 nm genutzt. Da sie aber in einem Halbleiterbauteil verbaut werden, können sie mit Dioden anderer Wellenlängen bestückt werden. Gängig sind 365 nm, 385 nm und 405 nm. Diese fast monochromatische Verteilung (siehe Diagramm) erfordert neue chemische Rezepturen, damit die sichere Härtung von Druckfarben, Beschichtungen und Klebstoffen gewährleistet wird. Weitere Informationen anfordern

Im Vergleich: Spektralverteilung von UV-LED und Quecksilberlampen

Im Vergleich: Spektralverteilung von UV-LED und Quecksilberlampen

Der Großteil der UV-Härtung erfolgt in einem schmalen Emissionsspektrum. Die restliche Spektralverteilung erzeugt unerwünschte und möglicherweise gefährliche UV-C- und IR-Emissionen. UV-LED-Strahler bieten dieses enge Emissionsspektrum. UV-LED-Härtungslampen wandeln 15 bis 30 % der elektrischen Eingangsleistung effizient in nutzbares UV-Licht ohne schädliche UV-C- oder IR-Strahlung um. Diese Effizienz drückt sich als ca. 80 % Leistungs- und Wärmeeinsparung gegenüber Quecksilberlampen aus.

Mehr Informationen anfordern »