Flexo Retrofit Led Curing Fw

UV-LED-Integration

Sie sind an der UV-LED-Technologie interessiert, wissen aber nicht, wie Sie einsteigen können? Phoseon bietet voll integrierte Lösungen für die Nachrüstung von Schmalbahnanlagen. Die Bausteine für einzelne Stationen umfassen jeweils Lichtquellen sowie die Stromversorgungs- und Steuerungssysteme vom Typ Flex Tower. Kontaktieren Sie Phoseon, um eine Vorführung oder ein Angebot für Ihr System anzufordern. Zurück zur Flexodruck-Übersicht.

Lichtquellen

UV-LED-Härtungslösungen von Phoseon bieten Druckereien und Verarbeitern zahlreiche Vorteile und stellen damit für Betriebe jeder Größe eine attraktive Option dar. Wenn Sie am Einsatz der UV-LED-Technologie interessiert sind, sollten Sie sich die Qualität des UV-LED-Systems sowie die Kompetenz des Unternehmens ansehen. Das Produkt muss in Ihrer Maschine, Ihrem Verfahren oder Ihrem Werk funktionieren. 

Die wassergekühlte Lösung FirePower™ FP501 härtet UV-LED-Flexodruckfarben mit einer Geschwindigkeit von bis zu 230 m/min aus. Ihr Formfaktor eignet sich dabei ideal für die Integration in Flexodruckmaschinen.

Bei älteren Flexodruckmaschinen, die nicht so schnell laufen (zum Beispiel mit maximal 150 m/min) ist die luftgekühlte Lösung Phoseon FireJet™ FJ200 möglicherweise besser geeignet. Die FireJet-Anlage erfordert keine Wasserkühlung und ist durch die Aneinanderreihung mehrerer Geräte auf beliebige Druckbreiten skalierbar.

Phoseon-Kompetenz in Sachen UV-LED

  • 100-prozentiger Fokus auf UV-LED
  • Fundierte Kenntnis der LED-Grundlagen
  • Für maximale Effizienz entwickelt
  • Konstante, gleichförmige UV-Leistung bei jedem Einsatz

Die Zuverlässigkeit von Phoseon:

  • Halbleiterfertigung und Burn-in-Verfahren
  • HALT-Prüfungen (Highly Accelerated Life Testing)
  • Langzeit-Dauertest >50.000 Stunden
  • ISO-Zertifizierung

Weitere Informationen über Nachrüstungslösungen für Schmalbahndruckmaschinen anfordern

Flex Tower

Der Flex Tower ist ein modulares Stromversorgungs- und Steuersystem für den Flexo- und Schmalbahndruck, das bei Nachrüstungen und Neuanlagen eine einfache Installation ermöglicht. Die Module umfassen die Funktionen Energieverteilung, Steuerung (Integration in Benutzeroberfläche und Druckmaschine) sowie eine Stromversorgung für jede Lichtquelle. Alle Module im Turm passen in ein Standard-19-Zoll-Racksystem. Sie können jeweils als Standalone-Version eingesetzt oder als System konfiguriert werden. Die Benutzeroberfläche kann im Turm oder an der Druckmaschine untergebracht werden.

Aufgrund des modularen Aufbaus können Kunden zunächst nur einige Stationen für die am schwierigsten zu härtenden Druckfarben ausrüsten (zum Beispiel eine für Deckweiß und eine für dichtes Schwarz). Nachdem sie die Vorteile an nur einer oder zwei Stationen erlebt haben, werden sie die vollen Vorzüge der UV-LED-Technologie nutzen wollen. Der Flex Tower kann mit zusätzlichen Modulen erweitert werden, damit auch im Rest der Druckmaschine diese Möglichkeiten genutzt werden können.

Das Nachrüst-Kit von Phoseon enthält folgende Optionen:

  • UV-LED-Lichtquellen
  • Flex Tower


    • Standardkabel
    • Verteilungsmodul
    • Steuermodul
    • Versorgungsmodule
  • Kühlsystem (nur bei Wasserkühlung)
  • Wasserverteiler (nur bei Wasserkühlung)
  • Kundenspezifische Montagehalterungen
  • UV-Abschirmung (bei Bedarf)
  • Die Kühlplatte nimmt ohne Bahnberührung überschüssige UV-Energie auf

Sie sind an der UV-LED-Technologie interessiert? 
Kontaktieren Sie Phoseon wegen einer Vorführung an Ihrem System.